RESET DES VEGETATIVEN NERVENSYSTEMS – STRESSREDUKTION

RESET DES VEGETATIVEN NERVENSYSTEMS

STRESSREDUKTION

Das vegetative Nervensystem besteht aus zwei Systemen: Sympathikus und Parasympathikus.

Der Sympathikus regt den Körper an und bereitet ihn auf Stress- und Gefahrensituationen vor. Kurzfristig ist das sehr sinnvoll und war für den Menschen in der Evolution mit Sicherheit überlebensnotwendig. Heute sehen die Stressoren anders aus als in der Steinzeit: permanenter Zeitdruck, hohe berufliche Belastung, ständige Erreichbarkeit, Konkurrenzdruck, Jetlag, Negativnachrichten in den Medien etc. können im Sinne einer chronischen Stressbelastung die Sympathikus-Aktivität dauerhaft erhöhen. Langfristige Folgen können u. a. Bluthochdruck, Herzinfarkte, chronische Entzündung, innere Unruhe, Gereiztheit, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Erschöpfung, sowie Denk- und Fühlblockaden sein.

Bei den meisten Menschen, die in modernen Gesellschaftsstrukturen leben, ist der Sympathikotonus erhöht. Am besten passt hier das Bild der Kerze, die zu schnell abbrennt. Bei extremer Stressbelastung kann es entsprechend auch zum Zusammenbruch des sympathischen Systems mit dem Vollbild eines Burn-out-Syndroms kommen. Schon lange vorher aber kommt es durch die chronische übermäßige Sympathikus-Aktivität zur vegetativen Starre, was die Eigenregulation biologischer Systeme unmöglich macht. Werden die Stressoren als zu übermächtig angesehen und schätzt das Gehirn „Kampf“ oder „Flucht“ als aussichtslos ein, erfolgt „Totstellen“ als „letzte Rettung“ – der komplette Organismus „erstarrt“ gewissermaßen, alle Stoffwechselvorgänge werden dramatisch heruntergefahren und die Eigenregulation wird dadurch unmöglich.

Der Parasymphatikus ist der Gegenspieler des Sympathikus. Alle Vorgänge, die mit der Regeneration des Körpers zu tun haben, werden durch das parasympathische System aktiviert: Verdauung, Ruhe, Schlaf, Meditation, Regeneration, Regulation, Reparatur. Ohne eine ausreichende parasympathische Aktivität sind langfristig weder Gesunderhaltung noch Ausheilung von Krankheiten möglich.

Ein ausgeglichenes, sich selbst regulierendes vegetatives Nervensystem ist Grundvoraussetzung für ein gesundes Leben. Stressreduktion und ein therapeutischer Reset des Vegetativums haben deswegen in unserem Konzept einen sehr hohen Stellenwert. Die Neuraltherapie ist hier Mittel der Wahl. Das hierbei eingesetzte Procain wirkt u. a. hemmend auf den Sympathikus und ist in der Lage, bei wiederholter systemischer (Infusion) und/oder gezielter Anwendung das vegetative Nervensystem langfristig zu regenerieren (Reset). Des Weiteren setzten wir erfolgreich die IHHT (Höhentraining), die Vitalfeldtechnologie und Infusionen mit Cholincitrat (fördert die parasympathische Aktivität) ein.

Jede Reise beginnt
mit dem ersten Schritt.

Schritt 1
Treten Sie mit uns in Kontakt

Schritt 2
Erstanalyse Ihrer Wünsche & Ziele

Schritt 3
Wir erstellen Ihren Plan zu mehr Energie

Rufen Sie uns an!

Sie erreichen uns von:
Mo + Mi • 8.30-18.00 Uhr
Di + Do + Fr • 8.30-15.00 Uhr

+49 (0)7636 / 787 77 – 0

 

Kontakt

=